0

Die gute Seite

Das Handy leuchtet im Sekundentakt auf. Pling: «Chaos bei Untersuchungen: Spitäler überfordert», vermeldet das Boulevardblatt. Pling: «Vereinsamung wegen Virus», lässt der Radio-Sender verlauten. Pling: Notlage bei Betrieben», schreibt das Online-Magazin. Immer neue Push-Meldungen erscheinen auf dem Bildschirm, eine schlimmer als die andere. Pling, Pling, Pling, je öfter das Smartphone leuchtet, desto dunkler scheint die Welt zu werden.

Klar müssen die Medien von den Auswirkungen des Coronavirus berichten – egal, wie düster diese sind. Auch wir werden das tun, mit regionalem Bezug. 

Doch trotz dem Ernst der Lage – oder gerade deswegen – dürfen auch die freudigen Nachrichten nicht zu kurz kommen. Gute Taten, beeindruckende Leistungen, fröhliche Augenblicke: darüber erscheinen keine Pushnachrichten auf dem Bildschirm. Aber es gibt sie. Und wir schaffen Platz dafür. Erstmals erscheint heute im Böttu «Die gute Seite». Der Name ist selbsterklärend: eine ganze Zeitungsseite mit «Good News». Dabei zählen wir auf die Hilfe von euch, liebe Leserinnen und Leser. Friede, Freude, Freundschaftsdienste: Teilen Sie mit uns Ihre Glücksmomente oder machen Sie auf ehrenamtliche Hilfsangebote aufmerksam.

Lasst uns gemeinsam für ein Leuchten auf den Gesichtern statt den Handybildschirmen sorgen. Lasst uns die Welt ein kleines bisschen heller gestalten. Mit Nachrichten, die nicht Pling machen.

Mehr Infos HIER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.